Versandkostenfrei ab 29€
1-3 Tage Lieferzeit
+49 212 23245100
Kauf auf Rechnung
Direkt vom Hersteller

Verbandkasten mit DIN 13157 Inhalt und alles, was man dazu wissen muss

Verbandkasten mit DIN 13157 Inhalt and Bürowand

Die DIN 13157 ist nicht nur eine Norm, sondern ein entscheidender Leitfaden für die fachgerechte Erste Hilfe in Betrieben, Baustellen, Schulen und Kindertagesstätten. Erfahren Sie hier, was die DIN 13157 besagt und welche essenziellen Materialien in einem Verbandkasten nach dieser Norm enthalten sein müssen.

Wofür genau ist die DIN 13157 da?

Die DIN 13157 definiert die Anforderungen an "kleine" Verbandkästen, die an verschiedenen Orten wie Betrieben, Baustellen oder Bildungseinrichtungen vorhanden sein müssen. Sie gewährleistet, dass im Falle eines Unfalls eine fachgerechte Erste Hilfe durchgeführt werden kann.

Checkliste - Was gehört in den Verbandkasten DIN 13157?

Ein gut ausgestatteter Verbandkasten nach DIN 13157 enthält eine Vielzahl von Materialien, die im Ernstfall lebensrettend sein können. Hier eine Checkliste nach DIN klassiert, was ein kompletter Verbandkasten nach DIN 13157 enthalten muss:

Entdecken Sie unsere Verbandkästen mit Inhalt nach DIN 13157

Verbandkoffer DIN 13157 kompakt mit Wandhalterung

25,99 €*
Verbandkasten C DIN 13157

17,99 €*

Wie oft sollte ich meinen DIN 13157 Verbandkasten überprüfen?

Im Rahmen der Ersten-Hilfe-Ausstattung nach DIN 13157 ist es entscheidend, den Inhalt der Verbandkästen regelmäßig auf Vollständigkeit und Aktualität zu überprüfen, insbesondere in Betrieben. Dafür gibt es keine konkrete Vorgabe, allerdings sollte mindestens alle sechs Monate eine Überprüfung stattfinden. Im Falle von Verbrauch oder Anbruch ist es nicht zwingend erforderlich, den gesamten Inhalt auszutauschen. Eine gezielte Auffüllung der einzelnen Komponenten ist ebenso möglich. Dennoch bietet sich bei mehreren verbrauchten Materialien oft die praktische Nutzung eines kompletten Nachfüllsets der DIN 13157 an. Das spart Kosten und stellt sicher, dass der Verbandkasten stets einsatzbereit ist.

Was hat sich 2021 beim Verbandkasten DIN 13157 geändert?

Das letzte Mal wurde die DIN 13157 im Jahr 2021 aktualisiert beziehungsweise angepasst. Hinzugekommen sind 4 Feuchttücher und 2 Gesichtsmasken gemäß der DIN EN 14683. Zusätzlich haben sich die Anzahl einiger Pflaster erhöht:

Wundschnellverband 10 x 6 cm
12 Stück (vorher 8)
Fingerkuppenverband 5 x 4 cm6 Stück (vorher 4)
Fingerverband 12 x 2 cm6 Stück (vorher 4)
Pflasterstrips 7,2 x 1,9 cm6 Stück (vorher 4)
Pflasterstrips 7,2 x 2,5 cm12 Stück (vorher 8)

Sind Verbandkästen die älter als 2021 sind also ungültig? Nicht direkt! Bei der DIN 13157 handelt es sich um eine Norm, nicht direkt um ein Gesetz. Generell gilt: Die Anwendung von Normen ist grundsätzlich freiwillig. Normen sind nicht bindend, das unterscheidet sie von Gesetzen. Allerdings sind alle nach 2021 Produzierten Erste-Hilfe Koffer der DIN 13157 auf dem aktuellen Stand, wie auch unsere Produktreihe.

Wie viele Verbandkästen benötige ich?

Gemäß § 25 Abs. 2, DGUV Vorschrift 1, ist es in jedem Unternehmen Pflicht, ausreichendes Erste-Hilfe-Material bereitzuhalten. Die Anzahl und Ausstattung der benötigten Verbandkästen hängen von der Betriebsgröße und Branche ab. Beispielsweise in Verwaltungs- und Handelsbetrieben wie einem Büro mit bis zu 50 Mitarbeitern genügt ein kleiner Verbandkasten nach DIN 13157. Bei Betrieben ab 51 Mitarbeitern sind größere Verbandkästen nach DIN 13169 erforderlich. Hier einmal die Übersicht:

Arbeitsschutzrichtlinien für DIN 13157

Im Außendienst können auch Auto-Verbandkästen (DIN 13164) als kleine Verbandkästen dienen. Alternativ ist hier aber auch ein Verbandkasten nach DIN 13157 eine erlaubte Alternative.

Beachte: Zwei kleine Verbandkästen DIN 13157 können einen großen Verbandkasten DIN 13169 ersetzen.

Passende Verbandskästen für Betriebe und Außendienst

Verbandkoffer DIN 13169 mit Wandhalterung

49,99 €*
Verbandtasche DIN 13164 für Kfz

9,99 €*

Wo müssen Verbandkästen positioniert werden?

Die Positionierung von Betriebsverbandkästen ist von entscheidender Bedeutung. Sie müssen nicht nur offensichtlich und gut erkennbar, sondern auch frei zugänglich sein. Die Kennzeichnung erfolgt mit dem Rettungszeichen (D-E003) – ein weißes Kreuz auf grünem Untergrund. Die maximale Entfernung von ständigen Arbeitsplätzen zum nächsten Erste-Hilfe-Kasten sollte 100 Meter und höchstens ein Stockwerk betragen.

Fazit

Ein Verbandkasten nach DIN 13157 ist mehr als nur eine Vorschrift – er ist eine umfassende Maßnahme zur Gewährleistung einer effektiven Ersten Hilfe. Durch die richtige Ausstattung und Platzierung können Betriebe im Ernstfall schnelle und wirksame Erste Hilfe leisten. Es sollte Sorge dafür getragen werden, dass die Verbandkästen stets auf dem neuesten Stand sind, um im Notfall bestens gerüstet zu sein und die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten.